Bürgermeisterin zu Gast bei den Strandkorbprofis in Buxtehude

Buxtehude-Ovelgönne, 26.11.2015. Die Bürgermeisterin Katja Oldenburg-Schmidt besuchte gemeinsam mit dem Wirtschaftsausschuss, weiteren Ratsmitgliedern und der Wirtschaftsförderung der Hansestadt Buxtehude am Donnerstagabend die, bereits weihnachtlich geschmückte, gläserne Strandkorb-Manufaktur. Knapp 25 Interessierte wurden durch das Haus der Strandkorbprofis geführt und konnten einen Blick hinter die Kulissen der Strandkorbherstellung werfen.

Fast ein Jahr ist der Umzug der Strandkorb-Manufaktur Buxtehude vom alten Standort im Erlengrund an den neuen Platz im Gewerbegebiet Ovelgönne her. Die Gäste ließen sich es nicht nehmen, nach der mehrjährigen Planungs- und Bauzeit, sich nun selbst ein Bild von „ihrem“ Projekt zu machen. Allen voran Bürgermeisterin Katja Oldenburg-Schmidt, Ausschussvorsitzender Michael Lemke und Wirtschaftsförderin Kerstin Maack.

„Unser Projekt, die Strandkorb-Manufaktur in den Gewerbepark an die B73 zu verlegen, diese damit nicht nur zu vergrößern, sondern bessere Arbeitsbedingungen zu schaffen, war nur dank der hervorragenden Kommunikation und Kooperation mit der Hansestadt Buxtehude möglich“,

hebt Geschäftsgründer Kay Gosebeck zur Begrüßung der Gäste hervor. Ebenfalls betonte er vor den knapp 25 interessierten Gästen aus der Politik, dass am Bau der Manufaktur fast ausschließlich regional ansässige Firmen beteiligt waren und diese eine beispiellos positive Arbeit präsentiert hätten.

In zwei Gruppen wurden die Besucher von Mitarbeitern der Strandkorb-Manufaktur durch die Stationen der Herstellung geführt und konnten sich nicht nur einen Eindruck der Arbeitsplätze verschaffen, sondern ebenfalls Fragen rund um das Produkt stellen.

Anschließend wurde in den Strandkörben nochmals Probe gesessen bis es nach einer kleinen Verköstigung mit einem Strandkorb-Urlaubsgefühl nach Hause ging.

Comments are closed.