04161 596680

  Öffnungszeiten: Mo. bis Fr. 9 – 17 Uhr, Sa. 10 – 13 Uhr

  Made in Buxtehude

Strandkörbe richtig pflegen, ist absolut erforderlich und nicht schwierig – nutzen Sie unsere einfachen, aber effektiven Tipps!

Bestimmt war auch die Anschaffung Ihres Strandkorbs eine Herzensangelegenheit. Sie wollten damit ein Stück Urlaub in Ihren Garten holen, entsprechende Erinnerungen aufrechterhalten und/oder ein Stück Kindheit für sich bewahren. Ob Ihr Strandkorb wirklich ein Ort sein kann, der diesen Anforderungen gerecht wird, steht und fällt mit dessen Optik und Funktionalität. Daher werden Sie sich Ihren Strandkorb sicher präzise nach Ihren Wünschen zusammengestellt haben. Bei einer unzureichenden Pflege werden aber genau diese zentralen Faktoren über die Jahre sehr an Wirkungskraft einbüßen. Beispielsweise kann das Holz – sei es Teak oder Mahagoni - ergrauen und in den Stoffen ist eine erhöhte Gefahr von Schimmelbildung gegeben. Diese und weitere unschöne Effekte können Sie mit unseren nachfolgenden Tipps zur Pflege Ihres Strandkorbs vermeiden.

4 einfache Tipps, um Ihren Strandkorb nachhaltig zu pflegen

Wenn Sie nachfolgende Tipps beachten, haben Sie garantiert lange Zeit Freude an Ihrem Lieblingsplatz!

1. Die richtige Pflege von Teakholz, Mahagoni und Co.

Ein großer Teil herkömmlicher Strandkörbe besteht aus Holz. Dieses natürliche Material ist von sich aus bereits sehr wetterbeständig, es kann Regen und Sonne ohne die richtige Pflege auf lange Sicht dennoch keinesfalls standhalten. Daher sollten Sie das Holz Ihres Strandkorbs jährlich mit einem handelsüblichen und holztyp-spezifischen Pflegemittel bearbeiten (zum Beispiel das Strandkorbprofi Pflegeset). Trotzdem können nach einigen Jahren ein leichtes Anschleifen des Holzes und eine erneute Lasur erforderlich sein.

2. Kunststoffe reinigen

Auch Polyethylen-Geflechte werden bei modernen Strandkörben eingesetzt. Dieses Material bedarf kaum Pflege – es kann erst nach sehr langem Gebrauch brüchig werden und behält seine Farbe in der Regel über Jahre bei. Zur Stützung seiner Wiederstandfähigkeit sollten Sie es mit einem leichten Haushaltsmittel regelmäßig reinigen.

3. Textilreiniger verwenden und Stoffe vor Feuchtigkeit schützen

Die Stoffe heutiger Strandkörbe bestehen in der Regel aus einer wetterfesten Kunstfaser, die zudem wenig anfällig für Schimmel ist. Sie müssen jedoch auch diese Hightech-Materialien regelmäßig pflegen. Alle textilen Bestandteile Ihres Strandkorbs, die Sie nicht abtrennen und in der Maschine waschen können, sollten Sie mit einem speziellen Textilreiniger behandeln und Flecken gegebenenfalls mit Fleckentferner herauswaschen. Trocknen Sie danach alles ausreichend und schützen Sie die Stoffe generell vor Feuchtigkeit, damit Schimmel wirklich keine Chance hat. Bewahren Sie sie über den Winter am besten im Haus auf.

4. Korrekte Überwinterung und generell stärkere Wettereinflüsse vermeiden

Genau wie alle anderen Gartenmöbel muss auch Ihr Strandkorb winterfest gemacht werden. Wenn Sie sich für ein hochwertiges Modell entschieden haben, profitieren Sie bereits von sehr wetterbeständigen Materialien. Auch diese überstehen ungeschützt im Freien jedoch höchstens zwei bis drei Winter ohne größeren Schaden. Daher raten wir Ihnen, Ihren Strandkorb stets unter Dach und Fach überwintern zu lassen.

Wenn das nicht möglich ist, schafft eine passende Abdeckhaube Abhilfe, Stellen Sie den Korb zudem erhöht auf spezielle Rollen, eine Palette oder Ziegelsteine, damit die Luft unter der Schutzhülle zirkulieren kann. Entfernen Sie selbst eine atmungsaktive Abdeckhaube an trockenen Tagen und lassen Sie somit eventuell entstandenes Schwitzwasser verdunsten.

Bei sommerlichen Gewittern oder während der Übergangszeit sollte Ihr Strandkorb natürlich ebenfalls unbedingt unter einer solchen Schutzhülle sicher aufgehoben sein.

Zuletzt angesehen
AUSGEZEICHNET.ORG